Prof. Dr. Panja Mücke

Professorin für historische Musikwissenschaft
Vizepräsidentin für Forschung, Studium und Lehre
Sprecherin des Beirats der Gesellschaft der Musikforschung
Schriftleiterin (Beiträge) der Zeitschrift „Die Musikforschung“
Vorstandsmitglied des Vereins „Die Tonkunst“ (2. Vorsitzende) Vorstandsmitglied des Freundeskreises der Musikhochschule Mannheim (2. Vorsitzende)

Kontakt:
Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim
N7, 18
D – 68161 Mannheim
Tel.: 0621- 292 3502
e- mail: muecke@muho-mannheim.de
Sprechstunde:
Mittwoch 15:30 bis 17:00 Uhr Raum 511 (Voranmeldung durch Listeneintrag am Schwarzen Brett)

Aktuelles

10./11.Oktober 2019: Podiumsdiskussion auf der Themenkonferenz „Musikwissenschaftliche Vorhaben im 21. Jahrhundert – Chancen und Perspektiven“, Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz

7. 5. 2019: Gastvortrag „Contra Decorum? Maria Theresia als Sängerin zwischen Perfektion und Muße“, Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft, Universität Mainz

Neuerscheinung: Panja Mücke / Sebastian Biesold, Musikalische Imagepflege und sakrale Repräsentation. Die Oratorien für Kaiser Karl VI., in: Sakralisierungen des Herrschers an europäischen Höfen. Bau – Bild – Ritual – Musik (1648-1740), hrsg. von Herbert Karner, Eva-Bettina Krems, Jens Niebaum und Werner Telesko, Regensburg 2019, S. 321-350

9./10. 2. 2019: Vortrag „Die ganze Welt auf der Bühne sehen: Zum ‚Fremden‘ in der Operette um 1880“, Tagung „Die Konstruktion nationaler Identitäten in Oper und Operette“, Nationaltheater Weimar / Institut für Musikwissenschaft Weimar-Jena